Die Auf geht's Trainingsthemen

Eigene Organisation / Effizienz
  • Die persönliche Einstellung und Zielsetzung
  • Realistische Einschätzung der eigenen Möglichkeiten
  • Gute Planung ist der halbe Erfolg
  • Fahrtzeit – Wartezeit – Gesprächszeit
  • Effiziente Kommunikation / intern und extern
  • Verkaufs-und Gebietsunterlagen immer „up to date“
  • Verschiedene Kunden brauchen unterschiedliche Betreuung
  • Erfolg durch Zuverlässigkeit und konsequentes „follow-up“
  • Prioritäten setzen / Wichtig oder nicht? / Dringend oder nicht?
  • Wer bestimmt meine Zeit und mein Handeln?
Strategische Gebietsbearbeitung
  • Gebiets- und Kundenkenntnisse
  • A-B-C Kundenanalyse
  • Potenziale erkennen und ausschöpfen
  • Sind meine C-Kunden die A-Kunden des Wettbewerbs?
  • Konzentration auf zielführende Kunden
  • Verschiedene Szenarien zur besseren Marktbearbeitung
  • Der richtige Mix von Kundenbetreuung und Neukundenakquisition
  • Gespräche optimal vor- und nachbereiten
  • Argumente dosiert und wirkungsvoll platzieren
  • Was tun, wenn der Kunde „nein“ sagt
Eigene Leistungen erfolgreich verkaufen
  • Wettbewerbsanalyse Stärken / Schwächen
  • Wie und wodurch differenzieren wir uns?
  • Wo sind unsere Hauptvorteile?
  • Kennt der Kunde unsere Leistungen?
  • Welchen Wert sieht er darin?
  • Handel und Werkstatt erfordern verschiedene Ansätze
  • Durch nutzenorientierte Argumente überzeugen
  • Das passende Argument zum richtigen Zeitpunkt
  • Stehen Leistung und Gegenleistung in der Waage?
Rhetorik / Präsentation
  • Der erste Eindruck zählt, der letzte Eindruck bleibt
  • Der gewinnende Auftritt
  • Entrümpeln Sie Ihre Sprache
  • Grundregeln einer erfolgreichen Präsentation
  • Vorbereitung und Durchführung einer Rede

Unterstützt durch Videoanalyse erkennt der Teilnehmer seine persönlichen Bereiche zur Verbesserung und erhält konkrete Hilfestellung. Ideal auch zum Training von Firmenpräsentationen und Kundenschulungen.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung / Motivation
  • Gestern Topverkäufer, heute Verkaufsleiter
  • Vom Kollegen zum Vorgesetzten
  • Verschiedene Führungsstile beherrschen
  • Situative Mitarbeiterführung
  • Führen durch Vorbild
  • Beurteilungsgespräche motivierend führen
  • Konfliktgespräche souverän meistern
  • Klare Ziele vereinbaren
  • Motiviert im Team arbeiten

Als Grundlage dienen praktische Beispiele aus dem direkten Tätigkeitsumfeld.

Mehr aus Messen machen
  • Der richtige Ansatz bei verschiedenen Messeformen
  • Das durchgängige Messethema
  • Die sichtbare Zielgruppenorientierung
  • Die professionelle Vorbereitung
  • Das optimale Messeteam
  • Die Grundregeln des beeindruckenden Messeauftritts
  • Die erfolgsversprechende Besucheransprache
  • Das zielorientierte Messegespräch
  • Die konsequente Nacharbeit
Keine Angst vor Preisattacken
  • Erfolgreich verkaufen in verschiedenen Kundenstrukturen
  • Unterschiedliche Kundenerwartungen erkennen und erfüllen
  • Stärken und Schwächen gegenüber unseren Wettbewerbern
  • Kennt der Kunde unsere Leistung und seinen Nutzen?
  • Wie vergleichbar ist unser Angebot?
  • Preise überzeugend nennen und verteidigen
  • Unterschiedliche Vorgehensweisen je nach Situation
Erfolgreich bestehen im härteren Wettbewerb

Kundenorientierte Lösungen verkaufen

  • Woraus besteht das Angebot?
  • Der individuelle Marketing-Mix
  • Das Zusammenspiel von Produkt, Preis und Service
  • Erfolgsfaktoren gegenüber dem Wettbewerb gezielt ausspielen
  • Was kauft der Kunde wirklich?
  • Argumentieren im Sinne des Kunden
  • Verschiedene Entscheidungsfaktoren erkennen und nutzen
  • Eigene Stärken glaubhaft herausstellen
  • „Menschen machen das Geschäft“, das persönliche Element im Verkauf
Reklamationen nutzen zu besserer Kundenbindung
  • Der Kunde reklamiert, was nun?
  • Der Umgang mit schwierigen, verärgerten Kunden
  • Verhaltensweisen am Telefon und im persönlichen Gespräch
  • Gewährleistung, Garantie, Kulanz, wo genau liegen die Unterschiede?
  • Welche Bedeutung haben diese Unterschiede in der täglichen Praxis?
  • Ungerechtfertigte Reklamationen ablehnen, ohne den Kunden zu verprellen
  • Reklamationen kundengerecht bearbeiten und interne Abläufe verbessern
  • Zufriedene Kunden sind treuere Kunden